Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Viktoria Knoll, M.A.

Viktoria Knoll, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Logik und Grundlagenforschung (Prof. Dr. Elke Brendel)

 

 Viktoria Knoll

Kontakt

Viktoria Knoll
Am Hof 1
Hauptgebäude, Raum: 1.092
D-53113 Bonn
Tel.: +49 [0]228 73-3786

 

E-Mail: viktoria.knoll[at]uni-bonn.de

 
Sprechstunde:
 
nach Absprache per Email

 

Arbeitsgebiete

Metaphilosophie, Sprachphilosophie, Metaphysik
 

Arbeitsschwerpunkte

(bloße) Streite um Worte, Begriffsethik/Conceptual Engineering, Philosophie der Person
 

Zur Person

seit SoSe 2020              Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bonn

2019                              Collaborative Fellowship am ConceptLab der Universität Oslo (August - September)

2017 - 2019                   Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Hamburg

2015 - 2020                   Promotionsstipendium im Doktorandenkolleg Geisteswissenschaften, Universität Hamburg
                                      Promotion bei Elke Brendel (Bonn), Ulrich Gähde (Hamburg), Stephan Schmid (Hamburg)
                                      Titel der Arbeit: Wortgefechte – eine Studie zu (bloßen) Streiten um Worte & der Debatte um personale
                                      Identität
(derzeit unter Begutachtung)

2016                              Auszeichnung der MA-Arbeit mit dem Karl H. Ditze-Preis

2015                              Lehrauftrag Universität Hamburg
                                      Master-Abschluss in Philosophie (mit Auszeichnung)
 

 

Publikationen

(im Erscheinen)             "Verbal Disputes and Topic Continuity", Inquiry

(im Erscheinen)             Rezension von Burgess/Cappelen/Plunkett (Hrsg.) (2020): Conceptual Engineering & Conceptual Ethics.
                                     
Oxford: OUP, Zeitschrift für philosophische Forschung

(unter Begutachtung)    Aufsatz zu bloßen Streiten um Worte und (Mangel an) Substantialität

2014                              „Kann ich mir vorstellen eine andere Person zu sein?“, Grazer Philosophische Studien 90, 327-334
                                      (im Rahmen des GAP-Essaypreises 2013).
 

Anstehende Vorträge

  •  5.-8.9.2021: „Verbal Disputes and Topic Continuity“, Sektionsvortrag in der Sektion Metaphilosophie & Methodologie, XXV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2020

  • Einführung in die Sprachphilosophie
  • Argumentationstheorie

 

Frühere Lehrveranstaltungen

  • Zur Frage, was wir sind
  • Einführung in die Tierethik
  • Einführung in die feministische Philosophie
  • Personale Identität

 

Sonstiges

Artikelaktionen