Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Simon Weber

Simon Weber

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Horn

 

SW

 

Kontakt

  • Institut für Philosophie
    Am Hof 1
    D-53113 Bonn
    Raum 1.076
  • Telefon: +49 228-73 7743
  • Email: simon.weber@uni-bonn.de

 

Sprechstunde

  • nach Vereinbarung

 

Interessensschwerpunkte

  • Politische Philosophie, Politische Philosophie der Antike

 

Zur Person (CV)

  • 04/2018: Gastprofessur an der Universität Lodz

  • 01/2017: Gastdozent an der Universität Lodz (Erasmus Dozentenprogramm)

  • 05/2016: Gastdozent an der Universität Salerno (Erasmus Dozentenprogramm)

  • 06/2013: Gastdozent an der Universität Lodz (Erasmus Dozentenprogramm)

  • 05/2012: Gastdozent an der Universität Luzern (Erasmus Dozentenprogramm)

  • 2011: Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn

  • seit 2009: Redakteur (Managing Editor) der Zeitschrift Archiv für Geschichte der Philosophie

  • WS 2009/2010: Lehrauftrag an der Katholischen Fachhochschule Aachen

  • 02/2007-07/2007: Visiting Scholar an der Northwestern University (Evanston, Chicago)

  • 2004: M.A. in Philosophie, Germanistik und Politische Wissenschaft an der Universität Bonn

 


Veröffentlichungen und Vorträge

Bücher


Artikel, Rezensionen, Übersetzungen:

  • "Aristotle and Respect for Persons". In: G. Giorgini / E. Irrera (Hg.): The Roots of Respect. Berlin/Boston 2017, 83-106.

  • "PASA POLIS KOINÔNIA TIS ESTI – Anmerkungen zu Aristoteles’ Eingangsdefinition des Staates in der Politik". In: V. Konrádová / J. Jinek: For Friends, All Is Shared. Friendship and Politics in Ancient Greek Political Thought. Prag, 112-130.

  • "Der ganze Eros? - Die Rede des Eryximachos". In: Ch. Horn (Hg.): Platon, Symposion. Berlin 2012, 71-87.

  • "Ackrill's Scheinproblem" (zus. mit J. Söder). In: Philosophiegeschichte und logische Analyse Bd. 12(2009), 130-148.

  • Artikel "Gerechtigkeit". In: Chr. Horn/J. Müller/J. Söder (Hg.): Platon-Handbuch. Stuttgart 2009, 275-284.

  • Übersetzung "Kapitel 1: Philosophieren mit Kindern weltweit". In: Philosophie - Eine Schule der Freiheit. Philosophieren mit Kindern weltweit und in Deutschland. Hrsg. von der Deutschen UNESCO-Kommission. Bonn 2009, 9-88.

  • Rezension zu Dirk Fonfara, Die Ousia-Lehren des Aristoteles. In: Philosophisches Jahrbuch 113(2006), 192-195.


Vorträge (Auswahl):


  • "Barbarians as Slaves by Nature. Aristotle on the Moral Status of Non Greeks". Gehalten auf dem Workshop "In Terms of Exclusion - Thinking the Barbarian Then and Today", Universität Luzern, 30. Mai 2018.

  • "Philip Pettit on Republican Freedom. Some General Remarks". Gehalten vor der "Polnischen Gesellschaft für Philosophie", Universität Lodz, 12.04.2018.

  • "The Meaning of Life. New Perspectives on an Ethical Problem". Gehalten als Gastvortrag an der Universität Lodz, am 05.04.2018.

  • "Philosophie und Politische Praxis in der Antike". Gehalten auf der GanPh-Konferenz "Philosophie und Politische Praxis in der Antike", Nettetal, 06. Oktober 2017.

  • "Ernest Barker on Plato's Political Philosophy". Gehalten auf der Summer School "Platon-Bilder im 20. Jahrhundert", IUC Dubrovnik, 19.09.2017.

  • "Aristotle's Defence of Ostracism". Gehalten auf dem XVIIth Meeting of the Collegium Politicum, UIC Barcelona, 27.05.2018.

  • "The Moral Status of Barbarians in De Vitoria’s 'De indis'". Gehalten auf einem Workshop des Projekts "Scholastica colonialis. Die Rezeption der aristotelischen Politik im frühneuzeitlichen Südamerika", gefördert durch die Alexander-von- Humboldt Stiftung, PUCRS, Porto Alegre, 16. Oktober 2015.

  • “Strife and Conflict in Aristotle’s Politics”. Gehalten auf der Konferenz SOBRE GUERRAS E RELIGIÕES I SEMINÁRIO DE FILOSOFIA POLÍTICA NA ESCOLÁSTICA MODERNA, PUCRS, Porto Alegre, 14. Oktober 2015.

  • "Comment of Christoph Horn’s 'Normative Naturalism in Aritotle’s Political Thought?'”. Gehalten im Rahmen eines Workshops zur Antiken Philosophie, University of Sao Paulo, 09. Oktober 2015.

  • "Aristoteles' Analyse politischer Konflikte". Gehalten auf der Summer School "Platon-Bilder im 19. Jahrhundert", IUC Dubrovnik, 29.09.2015.

  • "Herrschaft und Recht bei Aristoteles". Ehrenvortrag anläßlich der Feierlichen Promotion. Universität Bonn, 27. Juni 2015.

  • "Schießt Aristoteles mit seiner Lehre von den koinôniai einen Bock? – Zur „Gemeinschaft“ von Herr und Sklave". Gehalten auf dem XVth Meeting of the Collegium Politicum, J. E. Purkyne University, Usti nad Labem, 29. Mai 2015.

  • "Die Unterscheidung von Herrschaftsformen in Aristoteles' Politik und Lockes Zweiter Abhandlung". Gehalten auf der Konferenz "Ordnung in der Gemeinschaft: Zur Wirkungsgeschichte der antiken Politischen Philosophie" ausgerichtet von der GanPhÖ, Universität Graz, 13. November 2014.

  • "Gerechtfertigte Ungleichheit? – Zur politischen Stellung der Bürger in Platons Politeia". Gehalten auf dem XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil), Universität Münster, 2. Oktober 2014.

  •  

    "Aristotle on 'Human Dignity'". Gehalten auf der Konferenz "Dignity, Respect, and Self-respect. Ancient, Modern, and Contemporary Perspectives", Universität Bologna, 26. Mai 2014.

  • "Antike Modelle politischer Legitimität (?)". (1) Gehalten im Rahmen des "Institutsweites Kolloquium", Institut für Philosophie, Universität Bonn, 06. Februar 2014. (2) Revidierte Fassung gehalten als Institutsvortrag, Universität Wien, 03. Juni 2014.

  • "The Justification of Inequality: Plato and Aristotle on Distributing Political Rights". Gehalten auf der Konferenz "Pluralism and Conflict: Distributive Justice Beyond Rawls and Consensus", Istanbul, 07. Juni 2013.

  • "Platons Ideenlehre". Gehalten im Rahmen der philosophischen Vortragsreihe "Was hält die Welt zusammen? Vom Sinn, Unsinn und Übersinn in der Philosophie", VHS-Ahaus, 28. Januar 2013.

  • "Aristoteles über Herrschaft und Recht". Gehalten auf dem XII. Kolloquium zur antiken Philosophie der GANPH, Universität Tübingen, 12. Januar 2013.

  • "Antike Philosophie: Antike Ethik als Lebenskunst - Das Modell des Aristoteles". Gehalten im Rahmen der Ringvorlesung "Einführung in die Philosophie", Universität Bonn, 11. Dezember 2012.

  • "Glück bei Aristoteles". (1) Gehalten am Welttag der Philosophie im Rahmen der philosophischen Vortragsreihe des Café Libresso, Köln, 18. November 2012. (2) Revidierte Fassung gehalten auf dem Symposion "Was ist Glück? – Wissenschaftliche Erkenntnisse aus interdisziplinärer Forschung" der Global Happiness Organisation, Köln, 20. März 2014.

  • "How to Rule a Polis? – Aristotle on the Normative Framework of Political Leadership". Gehalten auf dem XI. Europaeum Classics Colloquium, Oxford University, 17. November 2012.

  • "Aristotle on the Different Forms of Natural Rule – The Project of Politics 1". Gehalten auf dem XIIth Meeting of the Collegium Politicum, Madrid, 26. Mai 2012.

  • "Herrschaft bei Aristoteles". Gehalten im Rahmen des Bonn-Göttingen-St. Andrews-Kolloquium, Bonn, 30. März 2012.

  • "Der ganze Eros? - Die Rede des Eryximachos". Gehalten auf einer Tagung zu Platons Symposion, Bonn, 31. Januar 2011.

  • "'Eisen und Erz, Silber und Gold' - Zur Rezeption von Platons Analogie von Staat und Individuum in Aristoteles' Politik". Gehalten auf dem 3. Kongress der Gesellschaft für Antike Philosophie (GANPh), Würzburg, Septemper 2010.

  • "Ackrills Scheinproblem". Gehalten auf dem 2. Kongress der Gesellschaft für antike Philosophie (GANPH), Hamburg, Juli 2007.

  • "Menschenrechte bei Aristoteles?". Gehalten auf der Tagung "Human Rights - Differentiation in Justification", Dubrovnik, 12. September 2005.

Artikelaktionen