Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Erik Stei

Dr. Erik Stei

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Lehrstuhl von Frau Prof. Brendel

 

Institutsseite.jpg
 

 

 

Aktuelles / News

  • Forschungsaufenthalt: Ich halte mich zurzeit im Rahmen meines Forschungsprojekts zum Logischen Pluralismus in den USA auf, wo ich mit Graham Priest (CUNY) und Gillian Russell (Chapel Hill) zusammenarbeite. Ich biete erst im Wintersemester 2018/19 wieder Lehrveranstaltungen in Bonn an. /
    Research leave: I am currently on research leave in the US working on my research project on Logical Pluralism with Graham Priest (CUNY) and Gillian Russell (Chapel Hill). I will be teaching in Bonn again in Winter term 2018/19.
 
 

Kontakt / Contact

Institut für Philosophie
Lehrstuhl für Logik und Grundlagenforschung
Am Hof 1
53113 Bonn
+49 (0)228-73 3786
stei@uni-bonn.de
www.erikstei.net
https://orcid.org/0000-0002-2768-8285

Büro: Raum 1.092

 

Interessengebiete / Areas of competence

Sprachphilosophie / Philosophy of language

Erkenntnistheorie / Epistemology

Logik und Argumentationstheorie / Formal and informal logic

Metaethik / Metaethics

 

Forschungsschwerpunkte / Areas of specialization

Wissenszuschreibungen / Knowledge ascriptions

Logischer Pluralismus / Logical pluralism

Kontextabhängigkeit und die Semantik/Pragmatik-Unterscheidung / Context dependence and the semantics-pragmatics distinction

Zitattheorien / Theories of quotation

 

Publikationen / Publications

Monographien – Monographs:

Stei, Erik (2014): Die Bedeutung von "wissen". Eine Untersuchung zur Kontextabhängigkeit von Wissensaussagen, Münster: Mentis.

Stei, Erik (2007): Gerechtigkeit und politischer Universalismus – John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit. Eine kritische Analyse der Rechtfertigungsleistung, Marburg: Tectum.

 

Aufsätze – Papers:


Peer Reviewed:

Stei, Erik (forthcoming): Rivalry, Normativity, and the Collapse of Logical Pluralism. Inquiry. doi.org/10.1080/0020174x.2017.1327370

Stei, Erik (2016): Epistemic Standards: High Hopes and Low Expectations, in: Grajner, M. & Schmechtig, P. (eds.), Epistemic Reasons, Epistemic Norms, and Epistemic Goals, Berlin/Boston: DeGruyter, 183–196. doi.org/10.1515/9783110496765-010

Gutzmann, Daniel & Erik Stei (2011): How Quotation Marks What People Do With Words. Journal of Pragmatics 43(10), 2650-2663. doi:10.1016/j.pragma.2011.03.010

Gutzmann, Daniel & Erik Stei (2011): Quotation Marks and Kinds of Meaning. Arguments in Favor of a Pragmatic Account. In: Brendel, E., Meibauer, J. & Steinbach, M. (eds.), Understanding Quotation. Mouton Series in Pragmatics 7, De Gruyter Mouton, 161-193. doi.org/10.1515/9783110240085.161

 

Handbook articles, proceedings, collections:

Stei, Erik (in Vorbereitung): Kontextualistische Theorien des Wissens. In: Grajner, Martin & Melchior, Guido (Hrsg.): Handbuch Erkenntnistheorie, Stuttgart: Metzler.

Brendel, Elke & Erik Stei (2014): Analyse epistemischer Begriffe. In: Kompa, N. & Schmoranzer, S. (Hrsg.): Grundkurs Erkenntnistheorie, Münster: Mentis, 18–32.

Stei, Erik (2012): Assertability or Truth Values? Prospects For Pragmatic Invariantism. In: Petersen, Oliver et al. (Hrsg.): Proceedings GAP.7: Nachdenken und Vordenken. Herausforderungen an die Philosophie, Duisburg/Essen: DuEPublico, 267-281.

Stei, Erik (2008): Wissen im Kontext? Zwei semantische Ansätze zur Kontextabhängigkeit von „Wissen“. In: Lebenswelt und Wissenschaft. XXI. Deutscher Kongress für Philosophie - Sektionsbeiträge. ISBN: 978-3-00-025531-1.

Stei, Erik (2008): Scepticism, Hinge Propositions, and Common Ground. In: Hieke, A. & Leitgeb, H. (eds.), Papers of the 31st International Wittgenstein Symposium, 334-336. ISN: 1022-3398.

Stei, Erik (2007): Über Gebrauch und „Bedeutung“ von Anführungszeichen, in: Brendel E., Meibauer, J. & Steinbach, M. (Hrsg.): Zitat und Bedeutung. Sonderheft Linguistische Berichte 15/2007, Hamburg: Buske, 215-235.

 

Lexikoneinträge – Dictionary entries

Formale Sprachen (im Erscheinen), in: Demmerling C. & Stekeler-Weithofer, P. (Hrsg.)  Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 15: Sprachphilosophie, deGruyter.

Erwähnung (im Erscheinen), in: Demmerling C. & Stekeler-Weithofer, P. (Hrsg.)  Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 15: Sprachphilosophie, deGruyter.

Gebrauch (im Erscheinen), in: Demmerling C. & Stekeler-Weithofer, P. (Hrsg.)  Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 15: Sprachphilosophie, deGruyter.

 

 

Aktuelle Vorträge / Forthcoming and recent talks

"Logical Pluralism and the Semantics of Rivalry", Invited Speakers Series, Department of Philosophy, University of Miami, 1. December 2017.

"Rivalry between logics from a pluralist perspective", Logic and Metaphysics Workshop, 20. November 2017, CUNY Graduate Center, New York.

"Rivalry between logics from a pluralist perspective", UConn Logic Group Colloquium, 27. October 2017, University of Connecticut, Storrs.

"Logics, Norms, and Reasoning" (mit Filippo Ferrari), The Normativity of Logic Conference 14.–16. Juni 2017, Bergen.

"Logics, Norms, and Reasoning" (mit Filippo Ferrari), Pluralisms Workshop, 2.–4. März 2017, Bonn.

"Pluralismus und Dissens in der Logik", Kolloquium Philosophie, 19. Januar 2017, RWTH Aachen.

"Logics, Norms, and Reasoning" (mit Filippo Ferrari), Pluralisms Global Research Network Meeting, 19.–21. Dezember 2016, Bologna, Italien.

 

Alle Vorträge / All talks 

 

Lehrveranstaltungen der letzten Semester / Recent teaching

Aufgrund eines Forschungsaufenthalts werde ich erst im Wintersemester 2018/19 wieder an der Uni Bonn unterrichten.

 

- Philosophie der Logik / Philosophy of Logic (WiSe 16/17) [basis]
- Nicht-klassische Logik / Non-classical logic (WiSe 16/17) [basis]
- Logischer Pluralismus / Logical Pluralism (SoSe 16) [ basis ]
- Logik II: Metatheorie / Logic II: Meta theory (SoSe 16) [ basis ]
- Die Analytisch/Synthetisch-Unterscheidung in der aktuellen Debatte / The current debate on the analytic-synthetic distinction (WiSe 15/16) [ basis ]
- Logik II: Metatheorie / Logic II: Meta theory (WiSe 15/16) [ basis ]
- Das Problem der Rechtfertigung logischer Schlussregeln / The problem of justifying deductive rules (SoSe 15) [ basis ]
- Modallogik / Modal logic (SoSe 15) [ basis ]
- Logik und Wissenschaftstheorie / Logic and the philosophy of science [ basis ] (WiSe 14/15)
- Nicht-klassische Logiken / Non-classical logic [ basis ] (WiSe 14/15)
- Logik und Wissenschaftstheorie / Logic and the philosophy of science [ basis ] (SoSe 14)
- Leere Worte: Sherlock Holmes, der gegenwärtige König von Frankreich und ihre Freunde / Empty Names: Sherlock Holmes, the present king of France, and friends [ basis ] (SoSe 14)
- Logik und Wissenschaftstheorie / Logic and the philosophy of science [ basis ] (WiSe 13/14)
- Einführung in die formale Semantik / Introduction to formal semantics [ basis ] (WiSe 13/14)
- Paradoxien / Paradoxes [ basis ] (SoSe 13)
- Rudolf Carnap: Meaning and Necessity [ basis ] (SoSe 13)


Alle Lehrveranstaltungen / Complete list

 

Zur Person / CV

2017: Forschungsaufenthalt am Graduate Center der City University of New York im Rahmen meines DFG-Forschungsstipendiums "Logical Pluralism: Correct Logics and the Problem of Disagreement"

2012: Promotion an der Uni Bonn: Die Bedeutung von "wissen". Eine Untersuchung zur Kontextabhängigkeit von Wissensaussagen.

seit Oktober 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Logik und Grundlagenforschung, Institut für Philosophie, Universität Bonn

2008: Recognised Student an der University of Oxford, betreut von Prof. Dr. Timothy Williamson

2006-2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Logik und Wissenschaftstheorie, Philosophisches Seminar, Universität Mainz

seit 2006: Mitarbeit im interdisziplinären Forschungsprojekt „Zitat und Bedeutung“ der Universität Mainz

2006: Magister Artium (Magisterarbeit: „John Rawls' Prinzipien der Gerechtigkeit. Eine kritische Analyse der Begründungsstruktur“)

2002/03: Gaststudent an der Universidad Complutense de Madrid

2000-2006: Studium der Politikwissenschaft, Philosophie und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Mainz

 

Stipendien / Scholarships

2016: DFG Forschungsstipendium (für das akademische Jahr 2017/18): Logical Pluralism: Correct Logics and the Problem of Disagreement

2016: Mitglied des Wissenschaftlichen Netzwerks (DFG): "The semantics and metasemantics of context-sensitive language" 

2008: DAAD Kurzstipendium für Doktoranden

2002/03: ERASMUS Stipendium

 

 

Organisation und Gutachtertätigkeiten / Organisation and Referee Work

Conference Organisation:
International Workshop: "Varieties of Pluralism", 02.–04.03.2017

Colloquium Co-Organisation:
Part of GAP.8: "Truth, Meaning, and the Semantics-Pragmatics Distinction", 20.09.2012

Conference Co-Organisation:
International Conference: "Contexts, Perspectives, and Relative Truth", 09.-11. 06. 2011

Conference Assistance:
"International Conference on Quotation and Meaning", 19.-21. 10. 2007


 

Referee Work:

Consciousness and Cognition
Dialectica
Ergo
Erkenntnis
Journal of Pragmatics
Principia
Review of Symbolic Logic
Routledge
Studia Philosophica Estonia
Zeitschrift für philosophische Forschung

Artikelaktionen