Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Lars Heckenroth

Dr. Lars Heckenroth

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophie, insb. des Mittelalters, von Prof. Dr. Wouter Goris

Forschungsschwerpunkte:

  • Klassische Deutsche Philosophie von Kant bis Hegel
  • Theorien der Subjektivität
  • Geschichte der Metaphysik
  • Transzendentalphilosophie
  • Ästhetik
  • Das Verhältnis von Metaphysik, Logik und Dialektik

Akademischer Werdegang:

  • Studium der Philosophie, Anglistik und Erziehungswissenschaft an der Universität zu Köln
  • 08/2017 - 04/2020: Promotion im Fach Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Lehrveranstaltungen:

Veröffentlichungen

Aufsätze

  • "Von der Substanz zum Begriff. Hegels Einstieg in die Begriffslogik", in: Hegels Philosophie des Geistes zwischen endlichem und absolutem Denken, hrsg. v. Claudia Bickmann. Nordhausen 2016, 73-87.
  • "Die Substanz als Subjekt. Genese einer anthropologischen Grundbestimmung", in: Hegel-Jahrbuch, Band 11, Heft 1. Berlin/Boston 2019, 107-111.
  • "Methodische Dimensionen des Anfangs von Hegels Logik", in: Kategoriendeduktion in der klassischen deutschen Philosophie. Philosophische Schriften (Bd. 100), hrsg. v. Nicolas Bickmann, Lars Heckenroth und Rainer Schäfer. Berlin 2020, 112-126.

Herausgeberschaften

  • Kategoriendeduktion in der klassischen deutschen Philosophie. Philosophische Schriften (Bd. 100), hrsg. v. Nicolas Bickmann, Lars Heckenroth und Rainer Schäfer. Berlin 2020.

Kontakt:

  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    Lehrstuhl für Philosophie, insb. des Mittelalters
    Am Hof 1
    D-53113 Bonn
  • E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
  • Sprechstunde: nach Vereinbarung 
Artikelaktionen