Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Jens Rometsch

PD Dr. Jens Rometsch

 
 
Jens Rometsch
 

Akademischer Rat  - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, Philosophie der Neuzeit und Gegenwart

 

Kontakt

Institut für Philosophie der Universität Bonn
Internationales Zentrum für Philosophie
Poppelsdorfer Allee 28
D-53115 Bonn

 

Tel.:      +49 (0)228/73-5406
E-Mail:  jens.rometsch@uni-bonn.de

 

Raum:   1. OG, Raum-Nr. 1.003

 

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit: 8.02, 22.02, 15.03, jeweils 10-11 Uhr und nach Vereinbarung.


Aktuelle Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2018

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Historisch:
Frühe Neuzeit, Klassische Deutsche Philosophie (insbesondere Kant und Hegel) und ihre Folgen.

Systematisch: 
Metaphysik, Erkenntnistheorie, Praktische Philosophie, Politische Philosophie, Hermeneutik.

 

Veröffentlichungen

Monographien:

Hegels Theorie des erkennenden Subjekts. Systematische Untersuchungen zur enzyklopädischen Philosophie des subjektiven Geistes. Würzburg 2007.

Freiheit zur Wahrheit. Grundlagen der Erkenntnis am Beispiel von Descartes und Locke. Frankfurt 2018. (Im Erscheinen)


Abhandlungen:

"Why there is no 'recognition theory' in Hegel's 'struggle of recognition': Towards an epistemological reading of the Lord-Servant-relationship."  In: German Idealism Today. Hg. v. M. Gabriel u. A.M. Rasmussen. Berlin, Boston 2017, S. 159-185.

„Kants 'Kategorien der Freiheit' - Freiheit als empirischer und transzendentaler Bratenwender?" In: Die 'Kategorien der Freiheit' in Kants praktischer Philosophie. Historisch-systematische Beiträge. Hg. v. S. Zimmermann. Berlin, Boston 2016, S. 129-148.

„Ontologie ohne Metaphysik?" In: Das neue Bedürfnis nach Metaphysik/The New Desire for Metaphysics. Hg. v. M. Gabriel, W. Hogrebe u. A. Speer. Berlin 2015, S. 201-206.

„Que signifie la vie pour la connaissance? Pour une réflexion à partir de la Science de la Logique de Hegel." In: Revue philosophique de Louvain. Bd. 111 (2013), Nr. 2, S. 335-359.

„Hegel On Knowledge of What We Are Doing." In: SATS Northern European Journal of Philosophy, Vol.13(2) 2012, S. 95-115.

„Descartes, Heidegger und die neuzeitliche Skepsis." In: Skeptizismus und Metaphysik. Deutsche Zeitschrift für Philosophie Sonderband 28, hg. v. M. Gabriel. Berlin 2012, S. 105-129.

„Wirklichkeitskonstitution und Erkenntniskonstitution bei Hegel und Schopenhauer." In: Schopenhauer-Jahrbuch für das Jahr 2011 (Bd. 92). Hg. v. P. Deussen, M. Koßler und D. Birnbacher. Mainz/Würzburg 2011, S. 69-86.

„Does philosophical discourse need a form-follows-function-doctrine?" In: Dichten und Denken. Perspektiven zur Ästhetik. Hg. v. T. Dangel, C. Kömürcü und S. Zimmermann. Heidelberg 2011, S. 143-156. 

„Zur Erkenntnis des eigenen Tuns und ihrer erkenntnistheoretischen Bedeutung." In: http://epub.ub.uni-muenchen.de/12574/ (Konferenzbeitrag zum XXII. Deutschen Kongress für Philosophie, 11.-15. September 2011, 9 Seiten).

 

 

 

Übersetzungen:

Paul Boghossian, "Der Relativismus des Normativen." In: Der Neue Realismus. Hg. v. Markus Gabriel. Berlin 2014, S. 362-395.

Jocelyn Benoist, "Realismus ohne Metaphysik." In: Der Neue Realismus. Hg. v. Markus Gabriel. Berlin 2014, S. 133-153.

Lewis Gordon, "Der Realität zuliebe. teleologische Suspensionen disziplinärer Dekadenz." In: Der Neue Realismus. Hg. v. Markus Gabriel. Berlin 2014, S. 244-267.

John Searle, "Aussichten für einen neuen Realismus." In: Der Neue Realismus. Hg. v. Markus Gabriel. Berlin 2014, S. 292-307.

Paul Boghossian, Angst vor der Wahrheit: Ein Plädoyer gegen Relativismus und KonstruktivismusBerlin 2013. 

Leo Groarke, „Skepsis pflegen: Die sophistische Vortragskunst." In: Skeptizismus und Metaphysik. Deutsche Zeitschrift für Philosophie Sonderband 28, hg. v. M. Gabriel. Berlin 2012, S. 221-238.


Rezensionen:

Rezension zu: Martin Loder, Die Existenz des Spekulativen. Untersuchungen zur neuplatonischen Seelenlehre und zu Hegels Philosophie des subjektiven Geistes. Berlin 2016. In: Hegel-Studien (Bd. 51) Hamburg 2018, S. 59-61.

Rezension zu: David S. Stern (Hg.), Essays on Hegel’s Philosophy of Subjective Spirit. Albany 2013. In: Hegel-Studien (Bd. 49) Hamburg 2015, S. 272-275.

„Neues aus Pittsburgh“ in: Philosophische Rundschau  Bd. 56, Heft 4 (2009), S. 335-342.

 

Handbucheinträge:

“Bioethik“ (S. 100), „Logik“ (S. 442-445), „deontische Logik“ (S. 446), „Philosophie“ (S. 552-558), „Logisches Quadrat“ (S. 601). In: Philosophisches Wörterbuch. Begr. v. Heinrich Schmidt, neu hg. v. Martin Gessmann (23. Aufl.). Stuttgart 2009.

 

 

Zur Person (CV)

  • 1973 : geboren in Villingen-Schwenningen.
  • 1996-2002 :Studium der Philosophie, Romanistik und Anglistik an den Universitäten Freiburg  (Zwischenprüfung), Nizza (Licence) und Heidelberg (M.A.).
  • 2003-2006 :Promotion in Heidelberg (bei Prof. Dr. Friedrich Fulda).
  • 2007-2009 : Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg.
  • WiSe 2009/10- SoSe 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Bonn.
  • Oktober 2011 - August 2013 : Akademischer Rat a.Z. 
  • Seit September 2013: Akademischer Rat.
  • 2017: Habilitation 

 

Frühere Lehrveranstaltungen:

 
Bonn: 
  • SoSe 2017: Übung. "J. G. Fichte, Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre (1794)"
  • WiSe 2016/17: Übung: "Humes Erkenntnistheorie"; Seminar: "Edmund Husserl, Fünfte Logische Untersuchung 'Über intentionale Erlebnisse und ihre Inhalte' "
  • SoSe 2016: Übung: "Einführung in Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften"; Seminar: "F.W. J. Schelling: Über das Wesen der menschlichen Freiheit."; Seminar: "John Searle: Seeing Things as They Are."
  • WiSe 2015/16 Seminar: "Kant, Kritik der praktischen Vernunft"; Seminar: "Schelling, System des transzendentalen Idealismus"; Übung: "Leibniz, Monadologie"
  • WiSe 2014/15 Seminar "Descartes' Freiheitstheorie"; Seminar "Einführung in den Pragmatismus"
  • SoSe 2014 Übung: "G.W.F. Hegel, Phänomenologie des Geistes"; Seminar: "Kant, Kritik der teleologischen Urteilskraft"; Seminar: "Wittgenstein, Philosophische Untersuchungen"
  • WiSe 2013/14 Übung: "Friedrich Nietzsche, Zur Genealogie der Moral; Seminar: "Heideggers Zeit- und Zeitlichkeitsanalysen" 
  • SoSe 2013 Seminar: "Ludwig Wittgenstein, Über Gewißheit"; Seminar: "G.W.F. Hegel, Vorlesungen über die Philosophie der Kunst (1823)"
  • WiSe 2012/13 Seminar: "Paul Boghossian, Fear of Knowledge"; Seminar: "Einführung in die Philosophie von Gilles Deleuze"
  • SoSe 2012 Übung: "Descartes, Meditationes de prima philosophia"; Übung: "Kant, Kritik der reinen Vernunft."
  • WiSe 2011/12 Seminar: "Robert Brandom, Introduction to Inferentialism (Begründen und Begreifen)"; Seminar: "Michel Foucault, Les mots et les choses (Die Ordnung der Dinge)" 
  • SoSe 2011 Seminar: J. G. Fichte, Die Wissenschaftslehre (1804); Übung: "Neuere Texte zu Intentionalität und Handlung (Anscombe, Davidson, Thompson)"
  • WiSe 2010/11 Übung: "Hegel für Anfänger"; Seminar "J. P. Sartre, L'être et le néant (Das Sein und das Nichts)" 
  • SoSe 2010 Seminar: "Heideggers Frage nach dem Ding"; Seminar "John McDowell, Mind and World"
  • WiSe 2009/2010 Seminar: "Richard Rorty, Philosophy and the Mirror of Nature"
 
Heidelberg: 
  • SoSe 2009 Proseminar: "Hans Jonas. Das Prinzip Verantwortung"; Hauptseminar "Georg Simmel, Philosophie des Geldes"
  • WiSe 2008/09 Proseminar: "Klassiker der Vertragstheorie (Hobbes, Locke, Hume, Kant)"; Hauptseminar: "Hegels Wissenschaft der Logik: Die Idee"
  • SoSe 2008 Proseminar "T.W. Adorno, Ausgewählte Texte"; Interpretationskurs 2 "Kant, Kritik der Urteilskraft"
  • WiSe 2007/08 Hauptseminar: "Arthur Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung"; Interpretationskurs 1 "Kant, Kritik der Urteilskraft"
  • WiSe 2004/05 Hauptseminar: "Hegels Philosophie des subjektiven Geistes" (zusammen mit Prof. Dr. H.F. Fulda)
  • SoSe 2004 Proseminar "Einführung in die formale Logik"
Artikelaktionen