Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Christina Pinsdorf Dr. Christina Pinsdorf

Dr. Christina Pinsdorf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Dieter Sturma am Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE)

 

Kontakt

  • Institut für Wissenschaft und Ethik
    Bonner Talweg 57
    53113 Bonn
  • 0228/3364-1925

 

Zur Person

Akademische Ausbildung:

  • Seit 10/2015                              
    Habilitationsprojekt „Philosophie der Wildnis“
  • 06/2008 – 10/2014                  
    Promotionsstudium an der Universität Bonn
    Fach: Philosophie
    Titel der Dissertation: „Lebensformen und Anerkennungsverhältnisse – Zur Ethik der belebten Natur“
    Betreuer: Prof. Dr. Dieter Sturma 
  • 01/2005 – 02/2006                     
    Masterstudium an der University of New South Wales Sydney
    Hauptfach: Philosophy
    Nebenfächer: Media and Communications, Sociology, Women Studies
  • 10/2002 – 05/2008                     
    Magisterstudium an der Universität Bonn
    Hauptfach: Philosophie
    Nebenfächer: Medienwissenschaften, Psychologie
    Titel der Magisterarbeit: „Das Prinzip der Doppelwirkung in der biomedizinischen Ethik. Diskutiert am Fall der Keimbahntransmission bei der intra-uterinen Gentherapie“
    Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Ludger Honnefelder

 

Anstellungen

  • Seit 10/2015                               
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wissenschaft und Ethik
  • 05/2008 – 09/2015                     
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin der BMBF-Nachwuchsgruppe „Normierung in den modernen Lebenswissenschaften“ am Institut für Wissenschaft und Ethik
  • 01/2007 – 04/2008                     
    Studentische Hilfskraft der BMBF-Nachwuchsgruppe „Normierung in den modernen Lebenswissenschaften“ am Institut für Wissenschaft und Ethik
  • 06/2006 – 12/2006                     
    Studentische Hilfskraft am Institut für Wissenschaft und Ethik

Auszeichnungen

  • 12/2014                                     
    Kant-Preis 2013/2014 für die Dissertation „Lebensformen und Anerkennungsverhältnisse – Zur Ethik der belebten Natur“ des Instituts für Philosophie der Universität Bonn

Stipendien

  • 2005                                           
    Akademisches Auslandsamt Bonn
  • 2002 – 2008                               
    Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Forschungsschwerpunkte 

  • Ethik
  • Angewandte Ethik, insbesondere Medizin-, Tier- und Umweltethik
  • Naturphilosophie
  • Philosophie der Wildnis 

Forsch

Publikationen

Monographien:

  • Lebensformen und Anerkennungsverhältnisse – Zur Ethik der belebten Natur. Berlin: De Gruyter, 2016.

 Pinsdorf

Aufsätze:

  • Tiere in der Forschung – Ethische Aspekte. In: Sturma, D.; Lanzerath, D. (Hg.), Tiere in der Forschung. Naturwissenschaftliche, rechtliche und ethische Aspekte, Sachstandsberichte des DRZE. Freiburg: Alber, 2016.
  • Gentechnologie/Rechtliche Beurteilung/Deutsches Recht. In: Elger, B. S.; Biller-Andorno, N.; Rütsche, B. (Hg.), Ethik und Recht in Medizin und Biowissenschaften. Aktuelle Fallbeispiele aus klinischer Praxis und Forschung. Berlin: de Gruyter, 229–232, 2014 (zusammen mit Tade M. Spranger).
  • Von Sinn und Un-Sinn einer ‚Würde der Kreatur‘ und moralischen Anerkennungsverhältnissen. In: Baranzke, H.; Duttge, G. (Hg.), Autonomie und Würde. Leitprinzipien in Bioethik und Medizinrecht. Würzburg: Königshausen & Neumann, 481–506, 2013.
  • Das Gesetz über genetische Untersuchungen bei Menschen: Ein Paradigma für moderne Bionormierung? In: Spranger, T.M. (Hg.), Aktuelle Herausforderungen der Life Sciences. Berlin: LIT, 9–32, 2010 (zusammen mit Tade M. Spranger).
  • Gendiagnostikgesetz bietet höheres Maß an Rechtssicherheit: Deutsches Recht findet Anschluss an internationale Entwicklungen. In: Sozialrecht & Praxis (19)11, 723–739, 2009 (zusammen mit Tade M. Spranger).
  • Germ Line Gene Transmission in Prenatal Gene Therapy: An Approach to Ethical Judgement. In: Journal of International Biotechnology Law (6)2, 67–72, 2009.
  • Psychopharmacological Enhancement: Self-determination or Self-manipulation? In: Eubios Journal of Asian and International Bioethics (17)4, 120–124, 2007.

 

Handbuchartikel:

  • „Prinzip der Doppelwirkung“. In: Sturma, D.; Heinrichs, B. (Hg.), Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler 2015, 136–140.

 

Vorträge und Lehrtätigkeiten (Auswahl)

  • 2011 – heute                              
    Lehrtätigkeit im Rahmen des Master of Science „Neurosciences“ der NRW Graduate School BIOTECH-PHARMA zum Themenbereich Research on Animals
  • 2011 – heute                              
    Lehrtätigkeit an der Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe Bonn zum Themenbereich Ethik und Recht der Organtrans-plantation
  • 2009 – heute                              
    Lehrtätigkeit im Rahmen des Master of Science „Molecular Biotechnology” der Universität Bonn zum Themenbereich Ethical Aspects of Neuro-Enhancement
  • 11/2014                                      
    The Regulation of Genetic Diagnosis in Germany

    Workshop „Genetic Quality Management: Genes, Information, You and Health“, SIGENET/Universität Belgrad, Charité Berlin
  • 06/2012                                      
    Dimensionen moralischer Anerkennungsverhältnisse
    Conference „Recognition – German Idealism as Ongoing Challenge“, Tilburg University, Netherlands
  • 03/2011                                      
    Die Würde der Kreatur und moralische Anerkennungsverhältnisse
    Workshopleitung am Ethikzentrum der Universität Jena
  • 02/2011                                      
    Von Sinn und
    Unsinn einer „Würde der Kreatur“
    BMBF-Klausurwoche: „Würde und Autonomie als Leitprinzipien in Theorie und Praxis der humanen und außerhumanen Lebenswissenschaften“, Universität Bonn
  • 11/2010                                      
    Gentechnik – Pflanzen, Tiere und das Humanum

    Einladung als Diskutant für den gleichnamigen Closed Workshop, Ethikzentrum der Universität Jena
  • 08/2010                                      
    Art vs. Individuum: Aspekte ethischer Berücksichtigungswürdigkeit
    Workshop der BMBF-Nachwuchsgruppe „Normierung in den modernen Lebenswissenschaften“: „Welche Biodiversität schützen wir? Das Problem invasiver Arten”, Universität Bonn
  • 11/2008                                      
    Intra-uterine Gene Therapy

    Interdisciplinary Study Days: Ethics in Biomedical Research and its Application.
    DRZE/IWE/BMBF/Indian Council of Medical Research (ICMR) 
  • 01/2008                                     
    Germline Transmission in Prenatal Gene Therapy – An Approach to Ethical Judgement

    Forth Annual CONSERT Meeting (Gene Therapy for Inherited Diseases), Leukerbad, Switzerland 
  • 11/2007                                      
    Keimbahntransmission bei intrauteriner Gentherapie: rechtliche und ethische Implikationen
    1. Bonner Symposium „Biomedizin im Spannungsfeld zwischen Recht und Ethik“, Universität Bonn 

Organisierte Veranstaltungen

http://www.bonner-symposium.de/

  • 11/2014                                      
    8. Bonner Symposium: Das Leben der Zukunft – Intelligente Häuser, Internet der Dinge und Ambient Assisted Living 
  • 11/2013                                      
    7. Bonner Symposium: Hund, Huhn, Haplopelma – Dimensionen der Normierung von Mensch-Tier-Verhältnissen 
  • 11/2012                                     
    6. Bonner Symposium: Präimplantationsdiagnosik – Ein Jahr „PID-Gesetz“ 
  • 11/2011                                      
    5. Bonner Symposium: Nur klein oder anders? Nanotechnologien zwischen Machbarkeit und Normierung
  • 11/2010                                      
    4. Bonner Symposium: Auf dem Weg zum „verbesserten“ Menschen? Perspektiven moderner Enhancement-Technologien 
  • 11/2009                                      
    3. Bonner Symposium: Modern Neurosciences: Chances and Barriers From an Interdisciplinary Perspective
  • 11/2008                                     
    2. Bonner Symposium: Aktuelle Herausforderungen der Life Sciences
  • 11/2007                                      
    1. Bonner Symposium: Biomedizin im Spannungsfeld zwischen Recht und Ethik

 

Artikelaktionen