Sie sind hier: Startseite Personen Professoren Prof. Dr. Christoph Horn

Prof. Dr. Christoph Horn

Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Philosophie der Antike

 

 Bild Prof. Horn

 

Kontakt

  • Am Hof 1, 53113 Bonn

  • Raum: 1.085

  • Telefon: +49 [0]228 73-7742

  • E-Mail: christoph.horn[at]uni-bonn.de

 

  • Sprechstunden während der Vorlesungszeit:

  • Montag 12-13 Uhr

  • Bitte beachten Sie, dass die Sprechstunde am 15.05. entfallen wird.

Sekretariat

  • Frau Martina Richtberg

  • Raum: 1.088

  • Telefon: +49 [0]228 73-7556

  • Telefax: +49 [0]228 73-7889

  • E-Mail: martina.richtberg[at]uni-bonn.de

  • Öffnungszeiten: Mo-Do 9-15 Uhr, Fr 8-13 Uhr

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:

 

 Ehemalige Mitarbeiter/innen:

  • Prof. Dr. Corinna Mieth

  • Prof. Dr. Joachim Söder

Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte

  • Sofie-Luise Brandes (WHK Advisory Board)
  • Claas Lüttgens (SHK)
  • Julia Petz (WHF)

 

 

Forschung

  • Antike Philosophie, insbesondere Platon und Aristoteles

  • Praktische Philosophie, insbesondere Kant sowie Moralphilosophie und Politische Philosophie der Gegenwart

 

Zur Person (CV)

  • Geboren 1964

  • Studium von Philosophie, Griechisch und Theologie in Freiburg, München und Paris

  • Promotion 1993 in München: Plotin über Sein, Zahl und Einheit. Eine Studie zu den systematischen Grundlagen der Enneaden, Stuttgart/Leipzig 1995: B.G. Teubner.

  • Habilitation 1999 in Tübingen: Grundlegende Güter. Untersuchungen zu einer handlungsteleologischen Ethik, erscheint bei Klostermann, Frankfurt a.M.

  • 2000-2001: Professor für Philosophie an der Universität Gießen

  • Seit 2001: Professor für Antike und Praktische Philosophie in Bonn

  • 2003-2004: Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin

  • 2006-2007: Gastprofessur an der Universität Lausanne

  • 2008-2009: Senior Fellowship am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover (FIPH)

  • 2010: Ablehnung eines Rufs an die Universität Erlangen-Nürnberg

  • Wintersemester 2011: Gastprofessur an der Universität Wien

  • August/September 2013: Gastprofessur an der PUCRS Porto Alegre (Brasilien)

  • 2014: Ablehnung eines Rufs an die Universität Tübingen

 

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Herausgeber des Archiv für Geschichte der Philosophie (mit C. Serck-Hanssen, Oslo, und Ch. Mercer, New York)

  • Herausgeber des Gnomon (mit H.J. Gehrke, H. v.Hesberg, M. Hose, J. Maran, E. Vogt, K. Volk und  P. Zanker)

  • Mitglied im Auswahlausschuss des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD)

  • Vertrauensdozent des Cusanuswerks, Bonn

  • Mitwirkung im Beirat des Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, im Polish Journal of Philosophy sowie im Journal      for the Platonic Tradition

  •  Mitwirkung im wissenschaftlichen Beirat der Reihe ‚Grundwissen Philosophie’ des Reclam Verlags

  • Aufnahme in die Heidelberger Akademie der Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg (April 2015)

 

 

aktuelle Projekte

  • Kommentierung von Aristoteles’ Metaphysik: Bücher Iota, Kappa und Lambda

  •  Grundriss der Geschichte der Philosophie (Ueberweg), Bde. 5.1 und 5.2, Römische Kaiserzeit und Spätantike (gemeinsam mit Ch. Riedweg und D. Wyrwa): vom Schweizerischen Nationalfonds gefördertes Forschungsprojekt

  • "Scholastica colonialis. Die Rezeption der aristotelischen Politik im frühneuzeitlichen Südamerika", Institutspartnerschaft mit Prof. Dr. Roberto Hofmeister Pich (PUCRS Porto Alegre), gefördert durch die Alexander-von- Humboldt Stiftung
      

 

Betreuung von Promotionsvorhaben

 

Martin Brecher

Würde der Menschheit und Zweck der Natur. Eine Rekonstruktion von Kants Eherecht und Sexualethik.

 

José Miguel Fernàndez

Der Begriff der Lebensform. Eine konzeptuelle Ausarbeitung.

 

Yu Heejin

Tugend und moralische Vollkommenheit bei Kant

 

Young Jin Kim

Der moralische Wille bei Kant und Wittgenstein

 

Abida Malik

Seelen im Wandel - eine Studie zum Charakterbegriff bei Platon

 

Rafael Moreno González

Schatten der Unterwelt: Die Vorstellungen über den Hades in den mittleren Dialogen Platons. Zum Gebrauch des Hades-Motivs bei Platon

 

Laura Summa

Paideia bei Aristoteles

    

Lehrveranstaltungen

 

SoSe 2017

 

 

 Veröffentlichungen (Stand: Oktober 2016)

 

Artikelaktionen